Ergonomie

Home/Ergonomie

Können Sie sich vorstellen, Sie sollten am Rechner zügig arbeiten, aber Ihr PC-Monitor wäre dabei unter die Zimmerdecke geschraubt? Stellen Sie sich weiterhin vor, Sie müssten so über viele Stunden hantieren! Macht Ihnen so etwas Spaß?
Dieser Vergleich kommt mir in den Sinn, wenn ich mir den einen oder anderen Radfahrer ansehe – ergonomisch falsch und daher uneffektiv auf seinem Fahrrad sitzend – und freudlos!

Was ist Ergonomie?

Das Lexikon sagt: „Zentrales Ziel der Ergonomie ist die Schaffung geeigneter Ausführungsbedingungen für die Arbeit des Menschen und die Nutzung technischer Einrichtungen und Werkzeuge, wobei neben der menschgerechten Gestaltung vor allem die Verbesserung der Mensch-Maschine-Schnittstelle zwischen Benutzer und Objekt in einem Mensch-Maschine-System eine besondere Bedeutung besitzt.“
Das bedeutet ganz einfach gesagt: „Passt das so für mich? Ist das gut für meinen Körper? Ist das effektiv?“.

Ergonomie

Das Fahrrad dem Menschen anpassen

Das Ziel einer ergonomischen Anpassung des Fahrrades an seinen Fahrer ist es, die optimalen Körperwinkel beim Radfahren zu erreichen, damit der Fahrer die gewünschte Leistung mit einem möglichst geringem Kraftaufwand erreichen kann. Ermöglicht wird diese Anpassung, indem die Berührunspunkte des Menschen mit dem Fahrrad nicht nur an seinen individuellen Körperbau sondern vor allem auch an sein Leistungsvermögen angepasst werden. Das können wir aber nur erreichen, wenn Rahmenlänge und -höhe, Sitzrohrwinkel, Kurbellänge, Vorbauhöhe, Lenkerform und andere Details zu Ihnen passen. Dazu wird nicht nur der Körper vermessen, sondern es werden auch individuelle Schwachstellen des Körpers berücksichtigt.

Wenn dann am Ende das Fahrrad mit seinen Fahreigenschaften zu Ihrem Fahrstil, Ihrer bevorzugten Sitzposition, Ihrem Leistungsvermögen und Ihrem Einsatzzweck passt, macht das Radfahren noch mal so viel Spaß.

Versprochen!

Ergonomieberatung

Die eronomische Anpassung setzt aber nicht immer zwingend den Kauf eines neuen Rades voraus. Wenn der Rahmen Ihres vorhandenen Rades in etwa den Voraussetzungen entspricht, kann auch dieses Rad weitgehend ergonomisch optimiert werden und dadurch Ihr Leistungsvermögen als Radfahrer enorm erhöhen.
Fragen Sie einfach mal bei uns nach!

Vielleicht schreiben Sie mir dann auch bald wie Werner P.:
„Meine Alpenüberquerung war herrlich!
Alles passte – Landschaft, Wetter, Teilnehmer, Tourenführer und nicht zuletzt ein im letzten Moment noch gut eingestelltes Rad. Ich hätte früher zu Ihnen kommen sollen. Dann wäre noch Zeit gewesen, weitere Ihrer Trainingsratschläge und Radverbesserungen umzusetzen!
Nochmals herzlichen Dank für Ihre Hilfen bei der Tourvorbereitung!“

Wenn Sie mehr zum Thema „Ergonomie und Fahrradfahren“ wissen möcheten, folgen Sie dem folgenden Link auf unsere Seite www.ergebnisgrinsen.de.

Ratgeber öffnen

Lesen Sie

zum Thema Fahrrad-Ergonomie auch unsere Ratgeber
Ratgeber öffnen